Mathematische Dimension

 

Natürliche Sechsseitige Zellen
Ein Querschnitt durch eine Honigwabe zeigt Reihen von Sechsecken, die nicht nur sehr widerstandsfähig sind, sondern auch enormen Speicherraum ergeben.

Der Beweis der Vermutung von Hodge


William Vallance Douglas Hodge leistet fundamentale Beiträge zur Algebraischen Geometrie, also den Lösungsmengen von Polynomgleichungen. Solche Gleichungen können viele Grundformen in der Natur beschrieben. Dazu zählen beispielsweise Kreise, Ellipsen, Geraden in einer Ebene, Sphären und viele weitere komplizierte Figuren im Raum. Die Hodge-Vermutung stellt eine technisch schwierige, aber sehr wichtige Frage: Können die Unterstrukturen solcher Figuren wieder durch Polynomgleichungen beschrieben werden?

Für niedrig-dimensionale Figuren ist dies bewiesen, aber die allgemein Form der Hodge-Vermutung ist offen. Die Theorien für hoch-dimensionale Figuren sind weit entwickelt, insbesondere wenn man dabei mit komplexen Zahlen rechnet. Dies vereinfacht aber nur die Theorie, macht die Vorstellung solcher Figuren aber unmöglich.aus Forschung und Wissen

Die Ordnung der natürlichen Zahlen.


Bei diesen Würfelecken beträgt der Wert der Kanten =
28+12+36+0+24+0+8+0+0 =108
dividiert durch die Anzahl der Kanten9 , ist gleich der

Mittelpunkt 12.
oder Wert aller Schnittpunkte= 28+12+36+20+8+24+0+12+24+4+12+0+4+8+0+0=192
dividiert durch die Anzahl der Schnittpunkte 16 ist gleich der Mittelpunkt 12.

Von dieser durchsichtigen Würfelsäule nehmen wir wieder den Wert der Kanten 40 + 54 +18 + 6 + 0 + 2 =120
Der Mittelpunkt der Säule ist 20
Also Wert der Kanten dividiert durch den Mittelpunkt ist gleich,120 / 20 = 6

Bei diesem schwebenden Würfelbalken addieren wir den Wert aller Schnittpunkte.

20 + 36 + 48 +56+0 +16+ 28+36+40+0+12+20+24=336
Mittelpunkt ist die 28.
Wert aller Schnittpunkte dividiert durch den Mittelpunkt ist gleich, 336 / 28 =12

Der Würfel aus acht Quadraten. Fangen wir erst außen an,
der Wert der äußeren Kanten
60+80+40+12+8+16= 216
dividiert durch den Mittelpunkt 36 ist gleich,
216/36= 6
Der arttypische unveränderbare Wert der Form ,

Sie erinnern sich?
Jetzt der gesamte Wert der Schnittpunkte
60+72+80+36+48+56+60+16+28+36
+40+40+12+20+24+24+8+12+12= 684
dividiert durch den Mittelpunkt 36 ergibt die Anzahl der Schnittpunkte.     684 / 36 = 19

Ähnelt fast dem Renault Zeichen. Addieren Sie die Kanten und dividieren Sie durch den Mittelpunkt

36+54+30+40+4+6+10+20=200

200 / 25 = 8

 

Wichtig ist der Mittelpunkt,die unendliche Ausrichtung ist nicht entscheident

 

Bis in die Unendlichkeit in Form und Zahlen



© Wolfgang Ast

 Mathematische Dimension